Montag, 11. Dezember 2017
Notruf: 112
Wetterwarnung für Stadt Zweibrücken :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Montag, 11.12. 18:00 bis Dienstag, 12.12. 09:00
Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) und 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) gerechnet werden.
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.
Amtliche WARNUNG vor DAUERREGEN
Sonntag, 10.12. 12:00 bis Dienstag, 12.12. 12:00
Es tritt Dauerregen auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 40 l/m² und 60 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 70 l/m² erreicht.
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 11/12/2017 - 21:30 Uhr

Standorte

 

Stadtmitte

Der Standort unserer Hauptwache befindet sich in der Landauer Straße, im Zentrum von Zweibrücken. Diese bildet das Rückgrat unserer Feuerwehr und ist der größte Standort. Das Gebäude wurde im Jahr 1995 bezogen und bietet unserer Feuerwehreinsatzzentrale, Werkstätten und Verwaltungsbüros Platz. Insgesamt existieren 18 Stellplätze für Feuerwehrfahrzeuge. Von der eigenen Atemschutzwerkstatt bis hin zur KFZ-Werkstatt ist alles vorhanden, um den Bürgern den bestmöglichen Schutz zu bieten. Von der Hauptwache aus werden alle Einsätze koordiniert und dokumentiert. Werktags im Zeitraum von 7-16 Uhr ist die Hauptwache durch Gerätewarte besetzt, die unsere Gerätschaften prüfen und warten.

 

 
   
 

Mörsbach

Die Fahrzeughalle der Löscheinheit Mörsbach befindet sich in der Steinackerstraße, im Dorfgemeinschaftshaus, in Mörsbach. Das dortige Gerätehaus bietet Platz für ein Fahrzeug. Diese Einheit rückt zusammen mit dem Zug 2 der Hauptwache aus, um diesen personell zu unterstützen. Vorwiegendes Einsatzgebiet ist der Bereich Mörsbach, Niederauerbach, Oberauerbach und Kreuzberg. Das Gerätehaus wurde im Jahr 1965 errichtet und im Jahr 2015 modernisiert.

 

Stationiertes Fahrzeug:

TSF-W 

   

 

Rimschweiler

Die Löscheinheit Rimschweiler hat ihren Sitz in der Vogesenstraße in Rimschweiler und ist der zweitgrößte Standort der Feuerwehr Zweibrücken. Das Gerätehaus wurde im Jahr 2014 neu errichtet, da das Alte den wachsenden Anforderungen nicht mehr genügte. Es bietet Platz für zwei Fahrzeuge und hat einen eigenen Schulungs-/Aufenhaltsraum. Das Einsatzgebiet erstreckt sich auf den Bereich Flugplatz, Ixheim, Mittelbach und Rimschweiler. Die Löscheinheit Rimschweiler unterstützt die Hauptwache  bei größeren Brandeinsätzen immer im Bereich der Löschwasserförderung über lange Strecken.

 

Stationierte Fahrzeuge:

LF-KATs
MTF-L

 
   
 

Wattweiler

Dieser Standort der Feuerwehr Zweibrücken befindet sich mitten im Ortskern von Wattweiler, in der Bliestalstraße. Das Gebäude wurde im Jahr 2015 renoviert. Es bietet einem Löschfahrzeug Platz und besitzt, wie das Gerätehaus Rimschweiler, einen eigenen Schulungs- und Aufenthaltsraum. Die Löscheinheit Wattweiler schützt das Gebiet Hengstbach, Wattweiler und Wolfsloch. Sie bildet  zusammen mit der Löscheinheit Rimschweiler den Zug 5 der Feuerwehr Zweibrücken.

 

Stationiertes Fahrzeug:

MLF

 

Wichtige Telefonnummern:

  • Feuerwehr: 112
  • Polizei: 110
  • Rettungsdienst: 112
  • Giftnotruf: 06841 - 19240