Montag, 11. Dezember 2017
Notruf: 112
Wetterwarnung für Stadt Zweibrücken :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Montag, 11.12. 18:00 bis Dienstag, 12.12. 09:00
Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) und 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) gerechnet werden.
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.
Amtliche WARNUNG vor DAUERREGEN
Sonntag, 10.12. 12:00 bis Dienstag, 12.12. 12:00
Es tritt Dauerregen auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 40 l/m² und 60 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 70 l/m² erreicht.
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 11/12/2017 - 21:30 Uhr

Brandschutzerziehung

Seit nunmehr 24 Jahren leistet die Freiwillige Feuerwehr Zweibrücken einen aktiven Beitrag zur Brandschutzerziehung. Das Team der Brandschutzerziehung bringt dabei den Kindern & Jugendlichen spielerisch das richtige Verhalten im Brandfall, sowie das Absetzen eines Notrufs bei. Natürlich mit Unterstützung der jeweiligen pädagogischen Fachkraft der Einrichtung.

Das in Zweibrücken bewährte Konzept gliedert sich in drei Teile. Neben dem üblichen Programm wird die Schutzkleidung des Feuerwehrmanns vorgestellt, um die Ängste vor dem Unbekannten zu nehmen. Hierbei wird auch das Atemschutzgerät mit der Atemschutzmaske vorgestellt. 

Erste Erfolge konnten sich bereits im Einsatzalltag der Zweibrücker Feuerwehr abzeichnen, was ein Ansporn für die Weiterführung dieses Projektes darstellt.

 

Wenn Sie Interesse an einer Brandschutzerziehung in Ihrer Einrichtung haben, so fragen Sie doch einfach bei uns an und wir besprechen mit Ihnen dann alles Weitere.

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Telefonnummern:

  • Feuerwehr: 112
  • Polizei: 110
  • Rettungsdienst: 112
  • Giftnotruf: 06841 - 19240