Dienstag, 20. November 2018
Notruf: 112
Wetterwarnung für Stadt Zweibrücken :
Amtliche WARNUNG vor FROST
Dienstag, 20.11. 20:00 bis Mittwoch, 21.11. 09:00
Es tritt leichter Frost zwischen -1 °C und -3 °C auf.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/11/2018 - 14:31 Uhr

Atemschutzausbildung 2018

In einem insgesamt 27-stündigen Atemschutzgeräteträgerlehrgang haben am vergangenen Wochenende sechs Lehrgangsteilnehmer erfolgreich ihre Prüfung bestanden. Nach dem schriftlichen und dem praktischen Leistungsnachweis, und einem Notfalltraining in der nächsten Woche, sind die Absolventen uneingeschränkt als Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Zweibrücken einsatzbereit.

In zahlreichen praktischen Übungen mussten die Teilnehmer die, in der Theorie erlernten Grundlagen, anwenden. Dazu gehörte beispielsweise das Absuchen von Räumen in völliger Dunkelheit, Auffinden und Retten von Personen, sowie das Umsetzen der Einsatzgrundsätze zum Schutz von sich selbst und der Kameraden.
Auch die körperliche Fitness spielt bei Atemschutzgeräteträgern eine wichtige Rolle. In einem sogenannten Finnentest mussten die Teilnehmer in kompletter Schutzausrüstung zunächst zwei á 20kg schwere Schaummittelkanister über eine Wegstrecke tragen, dann den Schlauchturm dreimal hoch und wieder runter laufen, einen LKW-Reifen mit einem Vorschlaghammer drei Meter schlagen, unter einem Anhänger durchkriechen und zum Schluss noch einen Feuerwehrschlauch aufwickeln.
Ziel dieses Tests ist es, den Atemschutzgeräteträger an die Leistungsgrenzen zu bringen.

Insgesamt vier Ausbilder bereiteten die Lehrgangsteilnehmer auf die Prüfung vor. Neben zahlreichen Fragen zur Funktion der Atmung und dem Umgang mit der Schutzausrüstung, mussten die Teilnehmer nach der schriftlichen Prüfung ihr Können in einer Feuerwehrübungsanlage unter Beweis stellen. Dabei muss ein Hindernisparcours in völliger Dunkelheit absolviert werden.

Am Ende haben sich eine Feuerwehrfrau und fünf Feuerwehrmänner über die erfolgreiche Teilnahme am Atemschutzgeräteträgerlehrgang 2018 gefreut.
Wir wünschen viel Spaß und allzeit eine gesunde Rückkehr von euren Einsätzen.

Wichtige Telefonnummern:

  • Feuerwehr: 112
  • Polizei: 110
  • Rettungsdienst: 112
  • Giftnotruf: 06841 - 19240